HERZLICH WILLKOMMEN...

...auf der Homepage des Angler-Sportvereins Gifhorn (ASV). Wir hoffen,

dass wir den Mitgliedern des ASV und den Besuchern dieser Seite eine

optimale Möglichkeit für den Informationsaustausch geschaffen haben

und freuen uns auf viele Kommentare und Anregungen.

NEUIGKEITEN VOM ASV:

Sa

04

Jun

2016

Sommerangeln am kommenden Sonntag

Das traditionelle Sommerangeln der Gifhorner Petrijünger findet am kommenden Sonntag, den 12. Juni, am Maikampsee statt. Treffpunkt ist um 5.00 Uhr der Parkplatz an der K 114, geangelt wird von 6.00 - 10.00 Uhr.

 

Die Gewässerwarte wollen so eine Bestands- und Gesundheitskontrolle der vorhandenen Fischarten durchführen, erlaubt sind daher eine Fried- und eine Raubfischrute. Der gemütliche Teil dieser Veranstaltung erfolgt anschließend an der Vereinshütte.

 

Der Vorstand bittet um Anmeldung bei Fa. Schütte bis Samstag.

 

Karl-Heinz Gose

 

0 Kommentare

Sa

04

Jun

2016

ASV-Fliegenfischer auf Fehmarn!

Der Frühlingsausflug der Gifhorner Fliegenfischer führte in diesem Jahr nach Wallnau an der Ostsee. Nie zuvor war das Interesse so hoch: neun Fischer und zwei Begleiter nutzen das sommerliche Wochenende Mitte Mai um Hornhechte zu überlisten. Diese schlanken Kämpfer sind zur Rapsblüte rund um die Insel zu finden. Vorsichtig, manchmal stürmisch stürzen sie sich bei Sonnenschein auf jede Fliege die glitzert. Dabei macht der hornige Schnabel es dem Haken schwer Halt zu finden. Eine spannende und abwechslungsreich Angelei mit vielen Fehlbissen. Auch eine kleine Meerforelle war dabei.

Bei ablandigem Wind in Wallnau und vor Puttgarden flogen die Fliegen 20 bis 25 Meter und ermöglichten eine mühelose Fischerei. Da störte es nicht, wenn der Biss erst kurz vor den Watstiefeln kam.

 

Herrliches Sommerwetter, das Till und Tim auch für ein Bad in der 11 Grad „warmen“ Ostsee nutzten. Abends kamen dann die ersten „Hornies“ auf den Grill - zu schade, das wir das Salz vergessen hatten - trotzdem lecker.

 

Bernd Heise

 

1 Kommentare

Do

12

Mai

2016

ASV Jugend schützt die heimische Artenvielfalt

Endlich Frühling, die ersten warmen Stunden in diesem Frühjahr waren am Samstag des 30.04.2016. Die Jugendgruppe des ASV Gifhorn saß mit den Betreuern am Mittellandkanal bei Edesbüttel. Das Gewässer droht von der Schwarzmundgrundel völlig beherrscht zu werden. Der „kleine“ Einwanderer aus dem Schwarzen Meer verdrängt im Kanal die heimischen Fischarten. Drei Stunden haben die Kinder, Jugendlichen und Betreuen den Schwarzmundgrundeln nachgestellt. Etwas anderes hat auch kaum gebissen – zwei Alande sind ja nichts im Vergleich zu rund 100 Grundeln. Moritz Bierstedt hatte die größten erwischt – zwei mit mehr als20 cm, die übrigen waren eher fingerlang. Timm Rautenberg 10 Jahre, kam zum Schnuppern und fing seine ersten Grundeln.

 

Ein herrlich sonniger Nachmittag am Kanal – nächstes mal können die Fische ruhig mal etwas größer sein. Heimische Rotaugen, Brassen oder Karpfen waren nicht zu sehen – die kleinen Laichräuber leisten schon seit mehreren Jahren ganze Arbeit und dominieren das Gewässer. Jetzt sind 100 laichraubende Grundeln weniger unterwegs!

 

Bernd Heise

0 Kommentare

Di

22

Mär

2016

Osterfeuer beim ASV!

 

Am Samstag ab 18.00 Uhr findet das Osterfeuer auf dem Vereinsgelände des ASV Gifhorn für Mitglieder, Verwandte und Freunde statt!

 

Bratwurst und Steaks, Salate sowie kalte und warme Getränke werden angeboten! Der Osterhase hat sein Kommen für die Kinder angekündigt!

 

Karl-Heinz Gose

 

0 Kommentare

Mi

24

Feb

2016

ASV-Grünkohlwanderung bei strömenden Regen

Sie lieben das Wasser und verbringen jedes Jahr viele Stunden an Aller, Ise und den Gifhorner Seen, die Petrijünger des ASV Gifhorn. Doch am vergangenen Sonntag hätten sie liebend gern auf das Wasser verzichtet , denn die traditionelle Grünkohlwanderung war angesagt und Winterwetter war gewünscht. Doch es regnete ohne Unterlassung – von der Begrüßung um 9.00 Uhr durch ASV-Chef Karl-Heinz Gose bis zur Verabschiedung gegen 15.00 Uhr vor der Gaststätte „Zum Camper“ am Tankumsee. Trotzdem hatten die 35 Angler und ihre Gäste viel Spaß auf der Route zum Pfadfinderplatz am 3. Koppelweg, wo eine Zwischenstation aufgebaut war und heiße Getränke auf die durchnässte Wanderschar warteten. Wieder galt es, Scherzfragen zu beantworten, Gummistiefel zu werfen und die Würfel rollen zu lassen, waren doch etliche Preise für die Besten vorgesehen.

Viel Lob erntete der Vergnügungs-ausschuß unter Leitung von Bernd Pinkepank, der die Veranstaltung bestens vorbereitet hatte und das schlechte Wetter vergessen ließ. Zum abschließenden Essen gesellten sich dann doch noch weitere 15 Gäste dazu, die sich der Witterung nicht aussetzen wollten und mit dem PKW zum Tankumsee gefahren waren. Bei der Auswertung der Rateaufgaben und Spiele ging Angelika Wagner als Beste hervor. Aber auch die meisten anderen Teilnehmer konnten ein Präsent entgegennehmen und so wundert es kaum, daß beim abschließenden „Petri Heil“ als Dank an den Vergnügungsausschuß nur strahlende Gesichter zu sehen waren.

 

Karl-Heinz Gose

 

0 Kommentare

So

31

Jan

2016

Gifhorner Fischereiaufseher unter neuer Führung

Ralf Keuch (r.) und sein Nachfolger Dyke-Bjarne Pioch
Ralf Keuch (r.) und sein Nachfolger Dyke-Bjarne Pioch

Zu Beginn des neuen Jahres trafen sich am vergangenen Samstag die von der Stadt Gifhorn bestellten Fischereiaufseher, um Rückblick auf 2015 zu halten, aber auch um die Weichen für die neue Angelsaison zu stellen. Nur wenige Verstöße gegen die Vorschriften zur Ausübung der Fischerei waren letztes Jahr zu beklagen, alle wurden vom ASV-Vorstand mit Arbeitsdienst geahndet. Für die in wenigen Wochen beginnende Angelsaison gilt vorrangig die Kontrolle der neuen Angelpapiere, da viele Mitglieder die Erlaubnisscheine 2016 noch nicht abgeholt haben. Kontrollschwerpunkte werden Schloßsee und Waldsee sein, da hier Angelsperren gelten. So ist am Schloßsee das komplette Jahr Angelverbot, da umfangreiche Besatzmaßnahmen an Zandern Früchte tragen sollen. Der Waldsee darf im April nicht befischt werden, da Ende März neuer Fischnachwuchs getätigt wird und dieser sich erst in das neue Gewässer eingewöhnen muß.

 

Wichtigster Tagesordnungspunkt der Versammlung aber war die Wahl eines neuen Leiters der Fischereiaufsicht. Ralf Keuch wollte aus persönlichen Gründen nicht mehr weiter machen, ein Nachfolger wurde gesucht – und gefunden. Dyke- Bjarne Pioch, versierter Angler und seit einiger Zeit selbst Fischereiaufseher, war sofort bereit, diese anspruchsvolle Tätigkeit zu übernehmen. „ Auch wenn ich weiß, daß wir vorrangig Probleme und Ärger mit den zu kontrollierenden Anglern bekommen, die Größe des Vereins und die vielen Gewässerstrecken bedürfen der Überwachung und einer muß halt die Fäden in der Hand halten!“ so der neue Chef der Fischereiaufsicht, der sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen bedankte. Nun bedarf es noch seiner Bestätigung durch die Jahreshauptversammlung des ASV Gifhorn, was aber reine Formsache ist und am kommenden Samstag, den 6. Februar, um 14.00 Uhr im Bürgerschützensaal Gifhorn stattfindet.

 

Karl-Heinz Gose

 

0 Kommentare

Mi

13

Jan

2016

Grünkohlwanderung am 21. Februar 2016

 

Treffpunkt:21. Februar 2016, 9:00 Uhr

Parkplatz Berufsschule, 1. Koppelweg

 

Beim Zwischenstopp wird es Getränke

und einen kleinen Imbiss geben.

 

Wir bitten um

Anmeldung bis zum 7. Februar.

Anmeldelisten liegen in der Hütte

und bei der Hauptversammlung aus.

0 Kommentare

Fr

01

Jan

2016

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016

Gemäß § 23 der Satzung erfolgt hiermit die Einladung zur Jahreshauptversammlung des Angler-Sportverein Gifhorn e.V.

 

Die Versammlung findet am 6. Februar 2016 um 14.00 Uhr im

Gifhorner Bürgerschützensaal statt.

 

Tagesordnung:

  1. Eröffnung der Jahreshauptversammlung und Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Genehmigung des Protokolls der JHV 2015 vom 7.2.15
    (liegt ab 13.30 Uhr im Saal aus)
  5. Ehrungen (verstorbene Mitglieder, Ehrenmitglieder)
    sowie 20, 30, 40, 50 und 70jährige Mitgliedschaft -
    hier zählt das Eintrittsjahr 1946, 1966, 1976, 1986 bzw. 1996.
    Es erfolgt keine gesonderte Einladung zu diesen Ehrungen
  6. Berichte des Vorstandes und der Ausschüsse
  7. Finanzbericht durch den stellv. Vorsitzenden – (Kassenwart)
  8. Bericht der Kassenprüfer
  9. Entlastung des Vorstandes
  10. Neuwahlen gem. § 19 Satzung:
    a) 2. Vorsitzender (Kassenwart)
    b) 2. Vorsitzender (Umwelt)
    c) Hüttenwart
    d) Kassenprüfer
    e) 1 Mitglieder für Ehrenrat
  11. Bestätigung der Leiter gem. §19 Satzung
    a) Vergnügungsausschuss
    b) Fliegenfischer
    c) Gewässergruppe
    d) Umweltgruppe
    e) Fischereiaufseher
  12. Haushaltsplan 2016
  13. Besatzplan 2016
  14. Arbeitseinsatz 2017 Arbeitsstunden/ -beitrag
  15. Beiträge 2017
  16. Verschiedenes
  17. Anträge sind gem. § 23 der Satzung (bitte beachten)
    spätestens zum 25. Januar 2016 an den Vorstand einzureichen.
  18. Schlusswort
0 Kommentare

Fr

01

Jan

2016

Termine der Jugendgruppe 2016

Hallo Jugendliche des ASV Gifhorn,

 

anbei findet ihr unsere Termine für das Jahr 2016. Das wichtigste zuerst:

Wir planen unsere Schwedenreise ab dem 20.07.16 bis 31.07.16.

Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 06.02.2016 bei Wolfgang.

Hierzu gibt es dann bei unserer Jugendversammlung am 24.01.2016

nähere Infos wie Bankverbindung usw.

Bitte meldet euch in Zukunft zu unseren Terminen rechtzeitig (d.h. eine Woche vorher wenn möglich) bei Wolfgang an, damit auch wir planen können.

 

24.01.16          Jugendversammlung     13:00 Uhr an der Vereinshütte

14.02.16          Casting/Theorie             14:00 Uhr an der Vereinshütte

13.03.16          Casting/Theorie             14:00 Uhr an der Vereinshütte

30.04.16          Anangeln  am Kanal(Grundel) Treffen bei Netto Calberlah 13:00 Uhr

13.05.16          Zeltlager Pfingsten Weser voraussichtlich bis 15.05.16

12.06.16          Sommerangeln am Maikampsee,Treffen 14:00 Parplatz Tangente

 

20.07.16 -

31.07.16           Schwedenreise

 

20.08.16          Nachtangeln am Kanal, Treffen 18:00 Uhr bei Wolfgang

04.09.16          Abangeln an den Vereinsteichen auf Karpfen, 6:00 Uhr Vereinshütte

03.10.16          Fahrt an die Elbe,Treffen 5:30 Uhr am Kreishaus Gifhorn

16.10.16          Raubfischangeln, Treffen 8:00 Uhr am Kreishaus Gifhorn

26.11.16          Raubfischangeln, Treffen 8:00 Uhr am Kreishaus Gifhorn

 

Bitte bei allen Terminen anmelden bei Wolfgang

 

Wolfgang Adena  0157/52766221

Michael Radtke    0171/5679738

 

Änderungen vorbehalten

 

0 Kommentare

Mi

30

Dez

2015

Neues Leben für Gifhorner Gewässer: ASV  tätigt Fischbesatz für über 22.000 €

Thorsten Wieck beim vorsichtigen Einsetzen von Zandern in den Schloßsee
Thorsten Wieck beim vorsichtigen Einsetzen von Zandern in den Schloßsee

Auf der Jahreshauptversammlung im Frühjahr stellte Thorsten Wieck, Gewässerwart des Angler-Sportverein Gifhorn e.V., den Mitgliedern seinen Besatzplan 2015 vor – und fand breite Zustimmung für die Investition in viele Zentner Fischnachwuchs für Aller, Ise, Schloßsee, Waldsee, Maikampsee und Aller-Kanal. Lieferant für den schuppigen Nachwuchs ist seit Jahren Fischzuchtmeister Karl Lübbe aus Bargfeld, der im Herbst mit dem Abfischen seiner Teiche beginnt und damit den Startschuß für Thorsten Wieck und etliche Helfer der Gewässergruppe gibt. Aufgrund der ausgewerteten Fangkarten des Vorjahres der ASV- Mitglieder ermitteln die Gewässerwarte, was in den einzelnen Flußstrecken und Seen gefangen, also dem Gewässer entnommen wurde. „Leider sind die Gewässer seit Jahrzehnten nicht mehr in der Lage, entnommenen oder abgewanderten Fisch aus eigenem Vermögen zu regenerieren, fehlende Fischtreppen, schlechte Gewässerstrukturen und Schädigungen durch Kormorane muß der Mensch auszugleichen versuchen“, so Thorsten Wieck,“ und das kostet viel Geld, unsere Arbeitszeit nicht eingerechnet!“ Es ist beachtlich, was nur der ASV Gifhorn jährlich an Fischnachwuchs einbringt: 33 Zentner Karpfen, 20 Zentner Schleien, 3500 Stck. Hechte, 5 Zentner Zander, 7 Zentner Forellen und ca. 7000 Stck. kleine Aale, die bereits im Frühjahr geliefert wurden. Besonders zu erwähnen sind 300 Zander, die zum Jahresende im Schloßsee eine neue Heimat gefunden haben.“ Mit einem Stückgewicht von ca. 800 Gramm sind sie sehr widerstandsfähig und haben beste Chancen, im Schloßsee gut ab zuwachsen“ so Thorsten Wieck,“ und das ganze nächste Jahr ist dieses Gewässer für jegliches Angeln gesperrt, also absolute Ruhe auch für die Zander, deren Bestand kräftig aufgebaut werden soll!“ . Die Angelsaison ist zu Ende, es kehrt Ruhe in die ASV-Vereinsgewässer ein, die der neue Fischbesatz auch dringend benötigt, muß er sich doch erst an das neue Gewässer gewöhnen, bevor es Winter wird.

 

Karl-Heinz Gose

 

0 Kommentare