HERZLICH WILLKOMMEN...

...auf der Homepage des Angler-Sportvereins Gifhorn (ASV). Wir hoffen,

dass wir den Mitgliedern des ASV und den Besuchern dieser Seite eine

optimale Möglichkeit für den Informationsaustausch geschaffen haben

und freuen uns auf viele Kommentare und Anregungen.

NEUIGKEITEN VOM ASV:

Do

08

Feb

2018

ASV-Jugend Termine 2018:

Datum Veranstaltung Bemerkung
14.01.2018

Jugendhauptversammlung

 

11.03.2018

Montagenbau Raub und Friedfisch

Treffen in der Vereinhütte

ca. 14 Uhr
31.03.2018

Osterfeuer

Aufbau 9 Uhr an den Vereinsteichen
22.04.2018

Anangeln 

 
01.05.2018

Forellenangeln am Waldsee

(von 10-12 Uhr)

 

ab 13 Uhr gemütliches Grillen an der Vereinshütte
18.-20.05.2018

Pfingstzeltlager

 

 
03.06.2018

Spinnfischen Kanal

 

ca.8 Uhr
23.-24.06.2018

Nachtangeln am Schlosssee

 

ca. 18 Uhr Kreishaus
17.06.2018

Sommerangeln

 

 
11.-12.08.2018

Nachtangeln am Kanal

 

ca. 18 Uhr

16.09.2018

Abangeln

 

03.10.2018

Fahrt an die Elbe

 

14.10.2018

Raubfischangeln

 

17./18.11.2018

Raubfischangeln

 

25.11.2018

Jahresabschluß in der Hütte

 
0 Kommentare

Mi

07

Feb

2018

Fliegenfischer Termine 2018:

Datum Veranstaltung Bemerkung

Sonntag,

15.04.2018

Fahrt in den Harz

Treffen 6.00 Uhr
Parkplatz Jawoll

Samstag,

05.05.2018

Forellenfischen 6.00 Uhr Waldsee

Ende Mai

Anf. Juni

Fliegenfischer Kurs Vereinsteiche (Interessenten bitte bei Karl-Heinz Baatz melden)

Dienstag,

05.06.2018

Grillen und Werfen 18.00 Uhr Vereinsteiche

Samstag,

01.09.2018

Fahrt in den Harz Treffen 6.00 Uhr
Parkplatz Jawoll
November

Hechtfischen

Mühlensee

(in Planung)

0 Kommentare

Mo

29

Jan

2018

Jahreshauptversammlung am 3. Februar

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Gifhorner Angler steht zweifelsfrei der Tagesordnungspunkt „Wahlen“. Fünf Vorstände scheiden aus, u.a. Jürgen Wagner als stellv. Vorsitzender und Thorsten Wieck als Gewässerwart im geschäftsführenden Vorstand. Aber auch wichtige Satzungsänderungen sind erforderlich geworden und viele Ehrungen werden für besondere Aufmerksamkeit sorgen.

 

Um 14.00 wird ASV Chef Karl-Heinz Gose am Samstag, den 3. Februar, die Versammlung im Schiessheim am Schützenplatz eröffnen. Der Vorstand bittet alle Mitglieder um eine rege Beteiligung.

 

0 Kommentare

Di

05

Dez

2017

Neues Leben für Gifhorner Gewässer: ASV tätigt Fischbesatz für über 24.000 €

Thorsten Wieck und Jürgen Wagner beim Einsetzen von Schleie
Thorsten Wieck und Jürgen Wagner beim Einsetzen von Schleie

Auf der Jahreshauptversammlung im Frühjahr stellte Thorsten Wieck, Gewässerwart des Angler-Sportverein Gifhorn e.V., den Mitgliedern seinen Besatzplan 2017 vor und fand breite Zustimmung für die Investition in viele Zentner Fischnachwuchs für Aller, Ise, Schlosssee, Waldsee, Maikampsee und Aller-Kanal.Lieferant für den schuppigen Nachwuchs ist seit Jahren Fischzuchtmeister Karl Lübbe aus Bargfeld, der im Herbst mit dem Abfischen seiner Teiche beginnt und damit den Startschuss für Thorsten Wieck und etliche Helfer der Gewässergruppe gibt.Aufgrund der ausgewerteten Fangkarten des Vorjahres der ASV- Mitglieder ermitteln die Gewässerwarte, was in den einzelnen Flussstrecken und Seen gefangen, also dem Gewässer entnommen wurde. „Leider sind die Gewässer seit Jahrzehnten nicht mehr in der Lage, entnommenen oder abgewanderten Fisch aus eigenem Vermögen zu regenerieren – fehlende Strukturen, fehlende Fischtreppen und Schädigungen durch Kormorane muss der Mensch auszugleichen versuchen“, so Thorsten Wieck,“und das kostet viel Geld, unsere Arbeitszeit nicht eingerechnet!“ Es ist beachtlich, was nur der ASV Gifhorn jährlich an Fischnachwuchs einbringt: 2,1 Tonnen Karpfen, 1,5 Tonnen Schleien und 200 Zander, des Weiteren ca. 7.500 kleine Aale für die Fliessgewässer und 7 Zentner Forellen für den Waldsee, die bereits im Frühjahr geliefert wurden. Fast der gesamte Besatz für 2017 wurde in den letzten Wochen in die verschiedenen Gewässer eingebracht. Die Angelsaison ist zu Ende, es kehrt Ruhe in die ASV-Vereinsgewässer ein, die der neue Fischbesatz auch dringend benötigt, muss er sich doch erst an das neue Gewässer gewöhnen, bevor es Winter wird.

 

Karl-Heinz Gose

 

1 Kommentare

Mo

13

Nov

2017

Skat- & Knobelabend beim ASV

Freunde des Angelns,


wie immer wollen wir die Winterzeit durch Skat & Knobeln überbrücken.


Am 25. November 2017 ab 13:30 Uhr findet die Veranstaltung an der Hütte statt.


Startgebühren sind 10 €. Dafür gibt es nach dem Spiel deftiges Abendbrot und Geflügelpreise.

Bitte meldet Euch an bei
Walter Eggers: Tel. 05371/12532, oder
Bernd Pinkepank: Tel. 05371/58289

 

Petri Heil
Euer Vorstand

 


0 Kommentare

Mo

13

Nov

2017

Fischwilderei im Maikampsee

Quelle: Aller-Zeitung vom 06.11.2017
Quelle: Aller-Zeitung vom 06.11.2017
Quelle: Aller-Zeitung vom 07.11.2017
Quelle: Aller-Zeitung vom 07.11.2017
0 Kommentare

Mo

23

Okt

2017

ASV Umwelttag: Sofa, Matratzen, Fahrräder und vieles mehr

Seit Jahren haben sich die Gifhorner Angler auf ihre Fahnen geschrieben, die Vereinsgewässer sauber gereinigt in die Wintermonate zu entlassen. So auch vergangenen Sonntag, wo der ASV Vorstand alle Mitglieder und Naturfreunde zu einem Umwelttag aufgerufen hatte. Treffpunkt war der Parkplatz am Kreishaus, wo sich denn auch um 9.00 Uhr in der Früh rund 60 freiwillige Helfer einfanden.

Sehr lobenswert: Seit Jahren stellen die "Schwarz-Gelben" - die Fussballjugend des MTV Gifhorn - zusammen mit etlichen Eltern fast die Hälfte aller Teilnehmer. Nach kurzer Begrüßung durch ASV Chef Karl-Heinz Gose teilte Gewässerwart Thorsten Wieck die Helfer auf die verschiedenen Gewässerstrecken ein. Und bald sollte sich zeigen, wie notwendig diese Säuberungsaktion war. Matratzen, ein großes Sofa, Autoreifen, Altkleider und Fahrräder waren die herausragenden Fundstücke. Bereits am Samstag hatte die Sportgruppe der Angler das Umfeld des Maikampsees gereinigt- ein Einkaufswagen, prall gefüllt mit Zeitungspaketen und etliche Säcke Kleinmüll waren allein dort zusammen gekommen." Es ist unglaublich, was in nur 6 Monaten an Müll in der freien Natur entsorgt worden ist", beklagte sichtlich erregt der Einsatzleiter Thorsten Wieck, " haben wir doch erst im Frühjahr bei der großen Aktion des Landkreises aktiv mitgewirkt!" Und Nacharbeit ist auch noch angesagt - am Haferberg im Bereich des Schlosssees steht ein Zelt, vollgepackt mit Müll. " Das haben wir der ASG bereits mitgeteilt", so Thorsten Wieck weiter, "die kümmern sich gleich am Montag darum, denn wir erfahren eine sehr gute Unterstützung durch die Stadt bei allen Umweltaktivitäten!"

Als Dank für die tatkräftige Unterstützung gab es nach der Arbeit an der ASV Vereinshütte für alle Helfer Bratwürste und Getränke.

 

Karl-Heinz Gose

0 Kommentare

Mo

16

Okt

2017

Sonntag ist ASV UMWELTTAG

Immer mehr Laub fällt von den Bäumen und droht, den Unrat der vergangenen Monate entlang der Gifhorner Gewässer zu bedecken. Daher wollen die ASV Mitglieder am kommenden Sonntag eine große Säuberungsaktion entlang von Aller, Ise, Schlosssee, Maikampsee und Waldsee starten.

 

"Es geht nicht nur um die Uferzonen, sondern auch um die Wege entlang der Gewässer müssen gereinigt werden!" so ASV Gewässerwart Thorsten Wieck, der die Aktion leiten wird. Insbesondere im Stadtbereich fällt erfahrungsgemäß viel Wohlstandsmüll an, dem es am Sonntag, den 22.10.2017, an den Kragen gehen soll. Treffpunkt um 9.00 Uhr ist der Parkplatz am Kreishaus.

 

Alle Helfer, auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen, werden gebeten, wetterfeste Kleidung, Schutzhandschuhe und Sammelbehälter mitzubringen. Abfallsäcke stellt der Verein, der sich auch um den Abtransport des Mülls kümmern wird. "Allen Helfern danken wir im Anschluss mit einem Imbiss und Getränken an unserer Vereinshütte an der Oberaller", so Thorsten Wieck, der auf eine große Beteiligung hofft.

 

Karl-Heinz Gose

 

0 Kommentare

So

15

Okt

2017

Elbestrand am Tag der Deutschen Einheit

Pünktlich zum Morgengrauen war die Abordnung des ASV Gifhorn rund um die verbliebenen Ferienkinder am Tag der deutschen Einheit am Elbestrand. Die Sonne ging auf, die ersten Rapfen knallten platschend in die Jungfischschwärme an den Buhnenköpfen und bald waren die ersten Barsche gefangen. Der Bildungsausflug an die ehemalige innerdeutsche Grenze war von Aprilwetter geprägt. Sonne wechselte mit Wolken und Schauern und im Osten waren mindestens vier Regenbogen zu bewundern. – Der Osten Deutschlands jetzt ein Land des Regenbogens – blühende Farben??

 

Für die großen Fische war es jedenfalls nicht das richtige Wetter. Kleinfisch gab es an der Feeder Rute reichlich, aber keine großen Brassen, keine Hechte, kein Zander wie im vergangenen Jahr. Aber es war ein schöner Tag mit tollen Naturerlebnissen: etliche Wasservögel waren zu beobachten – sogar ein Seeadler Paar; Wollhandkrabben schauten vorbei; Pferde ließen sich auf ihrer Weide nicht stören; Picknick im Grünen mit Würstchen vom Grill; ein kleiner Hecht, der bis kurz vor dem Ufer an dem gestippten Rotauge festhielt.

Ein herzliches Dankeschön noch einmal an alle, die den Ausflug unterstützt haben.

 

Bernd Heise

 

0 Kommentare

Mi

20

Sep

2017

Gute Fangergebnisse beim ASV Abangeln

Konzentration beim Angeln ist unverzichtbar
Konzentration beim Angeln ist unverzichtbar

Wenn das erste Laub die Wasserflächen bedeckt, die nächtlichen Temperaturen sich gegen Null Grad bewegen und die Beisslust der Weißfische deutlich nachlässt, beendet der Angler-Sportverein Gifhorn die offizielle Angelsaison.

So auch am vergangenem Sonntag, wo sich 33 Mitglieder an den Vereinsteichen an der Oberaller zu dieser Traditionsveranstaltung trafen. Die morgendliche Begrüßung nahm Sportwart Eike Hegenbart vor, der kurz auf die Notwendigkeit dieses Hegefischens einging, denn Grünalgen hatten den großen Teich längere Zeit bedeckt und der Gesundheitszustand der Fische musste überprüft werden. Und das mit viel Erfolg- 33 Pfund Weißfische, sämtliche in bestem Zustand, wurden von 23 Fängern an Gewässerwart Thorsten Wieck übergeben, der alle Fische in die Unteraller umsetzte.

von links: Sven Bäse, Wolfgang Adena und Thomas Rose
von links: Sven Bäse, Wolfgang Adena und Thomas Rose

 

 

Erfolgreichste Angler dieser Morgenstunden waren Sven Bäse, Wolfgang Adena und Thomas Rose, die zur Erinnerung Urkunden überreicht bekamen. Zur Mittagszeit kamen dann noch Freunde und Bekannte an die Hütte, um mit den Anglern gemeinsam den Saisonausklang bei Steaks und Bratwürsten zu genießen. Mit einem dreifachen Petri Heil bedankten sich die Petrijünger beim Vergnügungsausschuss, der an diesem Morgen reichlich zu tun hatte.

 

Im Oktober folgt nun noch die Umweltaktion des Vereins, damit der Unrat entlang der Uferzonen und Wege nicht überwintern muss.

 

Karl - Heinz GOSE

 

0 Kommentare