JHV: Kritik an der Arbeitsmoral

(Aller-Zeitung vom 12. Februar 2007)

Angler-Sportverein ehrt viele Mitglieder für langjährige Treue. (til) Auf der Jahreshauptversammlung des Angler-Sportvereins (ASV) wurden nicht nur langjährige Mitglieder geehrt u. Vorstandswahlen durchgeführt, auch Kritik kam zur Sprache. U. a. sprach der stellvertretende Vorsitzende Bernd Rogge mangelnde Arbeitsmoral an: "Wir haben uns blamiert, wie wir uns noch nie blamiert haben." Bei einer Gewässerreinigung seien nur 19 der 720 Vereinsmitglieder anwesend gewesen.

Positiv sei jedoch die Arbeit der Gewässerwarte zu bewerten: "Aufgrund des rechtzeitigen Einschreitens konnten unsere Teiche trotz heißem Sommer vor Fischsterben bewahrt bleiben", lobte der Vorsitzende Eckhard Niemeyer.

 

Der ASV kürte die Ehrenmitglieder

Heinz Beußel, Kurt Dömeland, Dietrich Holtz, Arno Hopf, Karl-Heinz Müller und Kurt Recklies

 

Den Fisch des Jahres fing Herbert Riens.

 

Seit 50 Jahren im Verein sind

Joachim Bomba, Helmut Grossmann, Walter Lattermann und Kurt Recklies

 

40 Jahre Vereinsmitglied

Walter Arendt, Detlef Dombach, Horst Franz, Herbert Sternagel, Eduard Stockmann, Karl-Heinz Stohl und Jürgen Wagner

 

30 Jahre Mitglied

Reinhard Bähr, Kurt Björnsen, Horst Blech, Gerd Fricke, Eberhard Frischmuth, Eberhard Gillmann, Paul Genz, Jörg Hegenbart, Rolf Hinze, Erhard Höwer, Michael Gless, Hans-Christian Klein, Klaus-Dieter Jahn, Fritz Krause, Horst Lösche, Peter Nass, Wolfgang Pawlowski, Karsten Santelmann, Günter Standau, Wolfgang Adena, Friedrich Lommatsch, Bernd Reek, Thomas Rose und Jörg Winiarski

 

20 Jahre Mitglied

Erwin Polze, Norbert Frost, Karsten Nass, Frank Schmidt, Holger Campe, Uwe Böttger, Ulrich Schacht, Jörn Milkereit, Thomas Maciejewski, Gitta Meyer, Ottmar Meyer, Andre Klebe und Johannes Rempel

 

Neu ins Amt der Finanzen gewählt wurde Hans-Joachim Eichholz. Die übrigen Amtsinhaber im Vorstand und im erweiterten Vorstand wurden wiedergewählt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0