Vorstand dringend gesucht: Für Gifhorns Angler gilt's

(ALLER-Zeitung vom 16. Juni 2011)

Außerordentliche Versammlung steht am 2. Juli bevor. (ust) Auf einer außerordentlichen Versammlung müssen die mehr als 730 Mitglieder des Gifhorner Angler-Sportvereins am 2. Juli eine neue Führungsriege wählen. Sollte kein Vorstand gefunden werden, droht dem Verein die Auflösung. Auch eine Übernahme ist denkbar. „Eine offizielle Nachfolgeregelung gibt es bisher nicht, ich stehe jedoch definitiv nicht mehr zur Verfügung“, erklärt ASV-Chef Eckhard Niemeyer. Er hatte sich im Februar noch einmal bereit erklärt, das Amt für ein halbes Jahr zu übernehmen (AZ berichtete).

 „Alle Mitglieder sind per Rundschreiben über die außerordentliche Versammlung informiert worden“, so Niemeyer. „Es laufen Gespräche, doch ich werde mich nicht erneut überreden lassen – ich würde ansonsten unglaubwürdig werden.“ Er hatte seinen Rückzug nach 17 Jahren Vorstandsarbeit 2009 und 2010 angekündigt. „Am 5. August ist für mich Feierabend.“

Mit Niemeyer wollen auch Stellvertreter Bernd Rogge, Orga-Leiterin Hilde Eichholz und Schriftführer Jürgen Dorosch die ASV-Kommandobrücke verlassen. Die außerordentliche Mitgliederversammlung am Samstag, 2. Juli, findet von 14 Uhr an im DRK-Haus, Am Wasserturm, statt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0