Schulklasse des OHG-Gymnasiums bei den Gifhorner Anglern

(Pressemitteilung vom 31. August 2011)

Bei der Ausstellung "Heimische Tierwelt" im März dieses Jahres in der Scheune des Hotels "Deutsches Haus" zeigten sie Bestleistung und gewannen den Hauptpreis des ASV Gifhorn - ein Tag an der Angler-Hütte an der Oberaller. Am vergangenen Dienstag, den 30.8.11, war es soweit - Lehrer Manfred Mischnick und 30 Schüler der ehemaligen Kl. 7 FLS 1 wurden um 11.30 Uhr vom ASV-Vorsitzenden K.-H.Gose an dem Vereinsheim herzlich begrüßt. Vier Lehrstationen hatten die Angler vorbereitet, sollten die Schüler doch einiges über Natur , Umwelt und natürlich die Lebewesen im Wasser dazulernen. Das Vereinsgelände bietet dafür beste Voraussetzungen - drei große Teiche mit vielen unterschiedlichen Fischarten.

Zusätzlich hatten die Angler eine große Wurfscheibe ausgelegt, wo die Schüler das zielgenaue Auswerfen der Angelrute selbst ausprobieren konnten. Natürlich war auch Angeln angesagt - Lothar und Dieter Holtz wiesen die Jugendlichen in den Gebrauch von Handangeln ein, sodaß einige Fische von den Schülern selbst geangelt wurden. Unter dem Mikroskop konnten an einer weiteren Lehrstation die Kleinstlebewesen der Teiche bestaunt werden. Und wer bislang die heimischen Laub- und Nadelhölzer noch nicht kannte, lernte diese bei einer Rateaufgabe kennen, denn Fichte, Kiefer, Tanne und Lärche zu unterscheiden war für fast alle sehr schwer. Gegen 15.30 Uhr waren die Lehrstationen bewältigt, nun wurden die Mädchen und Jungen beköstigt und langten bei den Bratwürsten auch kräftig zu. Jeder Schüler erhielt zum Abschied einen Preis und konnte ein Erinnerungsfoto aller Teilnehmer mit nach Hause nehmen.

 

Karl-Heinz Gose

Vorsitzender

Kommentar schreiben

Kommentare: 0