Gifhorner Ferienprogramm:            Schnupper-Angeln beim ASV

Seit 2 Jahren bietet der ASV Gifhorn im Rahmen des Ferienprogramms ein Schnupper-Angeln an den vereinseigenen Teichen an der Oberaller an. „Wir möchten die Kinder frühzeitig an die Natur und das Wasser heranführen, gleichzeitig aber auch das Ferienprogramm der Stadt bereichern und einen interessanten Baustein für Kinder und Jugendliche bieten, die im Urlaub zu Hause bleiben“, so der Vorsitzende der Gifhorner Angler, Karl-Heinz Gose. Am vergangenen Samstag ließ er es sich daher auch nicht nehmen und begrüßte 12 Kinder mit Betreuerin persönlich an der Vereinshütte. Jugendwart Wolfgang Adena hatte 8 Vereinsmitglieder überzeugen können, ihre Angelruten zur Verfügung zu stellen und selbst den Kindern als „Assistent“ zur Seite zu stehen. Zuvor jedoch erläuterte Adena die Bestandteile einer kompletten Angelrute, verschiedene Köderarten und die Handhabung einer Angelrute. Die Kinder mußten unter seiner Anleitung verschiedene Wurftechniken üben, denn der Köder soll die Fische überlisten und muß daher auch genau im Wasser platziert werden können.

Danach ging es dann endlich an den mittleren Vereinsteich, in dem viele kleine Rotaugen auf die Jungangler warteten. Und bald ertönten die ersten „Petri Heil“-Rufe, denn es herrschte Beißlust bei den Fischen. „Macht erst Eure Hände naß, bevor den Fisch anfasst!“ erklärte der Jugendwart den Kindern, „ sonst verletzt ihr die empfindliche Schleimhaut der Fische!“ Rund 50 kleine Weißfische war die Ausbeute der Kinder in diesen Nachmittagsstunden – alle waren begeistert und freuten sich, daß die Fische in die benachbarte Aller umgesetzt wurden. „Sie sind einfach noch zu klein und müssen noch wachsen“ so Wolfgang Adena, „ denn es gibt gesetzliche Mindestmaße für Fische, und diese muß jeder Angler beachten!“ Nach dem Angeln wurde gegrillt –Bratwürste und Säfte mundeten den Kindern prächtig. Groß war die Überraschung, als Bürgermeister Matthias Nerlich sich zu den Kindern gesellte und jedem eine Teilnehmer-Urkunde des ASV Gifhorn , eine Vereinsnadel und einen Aufkleber mit dem ASV-Emblem überreichte.


Karl-Heinz Gose


Kommentar schreiben

Kommentare: 0