Der wilde wilde Westen

Aufgepasst Sportsfreunde, der wilde wilde Westen fängt gleich hinter Gifhorn an – frei nach Truck Stop. Trapper und Fallensteller sind unterwegs. An der Unteraller ist mein Sohn letzte Woche fast in eine amtliche Bügelfalle getreten. Also wer an unseren Gewässern noch mal versucht den ein oder anderen Räuber zu überlisten – Augen auf! Sonst beginnt das neue Jahr vielleicht nicht mit einem dicken Kopf nach gelungener Silvesterparty, sondern einem dicken Fuß. Also guten Rutsch und das wir Fisch-Jäger im neuen Jahr nicht zu Gejagten werden.

 

Das Aufstellen von Fallen für Nutria und Bisam ist eine völlig legale Jagdmethode. Von der Landwirtschaftsbehörde werden an geprüfte Fallensteller Flußabschnitte vergeben, die bejagd werden dürfen. Es gibt ca. 70 Fallensteller, die den Schädlingen nachstellen. Die Fallen werden auf Höhe der Wasserlinie aufgestellt und mit einem Pflock gesichert. Saison ist wohl ab Januar, also noch einmal die Bitte die Augen auf zu halten und beim Spinn- oder Fliegenfischen nicht hinein zu treten. Wie wir auch geht hier jemand seinem Hobby nach.

 

Der Landkreis Gifhorn denkt darüber nach, inwieweit Otter und Biber, die mittlerweile auch wieder die Fauna unserer Flüsse bereichern vor Verletzungen durch solche Fallen geschützt werden können.

 

Bernd Heise

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0