Gute Fangergebnisse beim ASV Abangeln

Konzentration beim Angeln ist unverzichtbar
Konzentration beim Angeln ist unverzichtbar

Wenn das erste Laub die Wasserflächen bedeckt, die nächtlichen Temperaturen sich gegen Null Grad bewegen und die Beisslust der Weißfische deutlich nachlässt, beendet der Angler-Sportverein Gifhorn die offizielle Angelsaison.

So auch am vergangenem Sonntag, wo sich 33 Mitglieder an den Vereinsteichen an der Oberaller zu dieser Traditionsveranstaltung trafen. Die morgendliche Begrüßung nahm Sportwart Eike Hegenbart vor, der kurz auf die Notwendigkeit dieses Hegefischens einging, denn Grünalgen hatten den großen Teich längere Zeit bedeckt und der Gesundheitszustand der Fische musste überprüft werden. Und das mit viel Erfolg- 33 Pfund Weißfische, sämtliche in bestem Zustand, wurden von 23 Fängern an Gewässerwart Thorsten Wieck übergeben, der alle Fische in die Unteraller umsetzte.

von links: Sven Bäse, Wolfgang Adena und Thomas Rose
von links: Sven Bäse, Wolfgang Adena und Thomas Rose

 

 

Erfolgreichste Angler dieser Morgenstunden waren Sven Bäse, Wolfgang Adena und Thomas Rose, die zur Erinnerung Urkunden überreicht bekamen. Zur Mittagszeit kamen dann noch Freunde und Bekannte an die Hütte, um mit den Anglern gemeinsam den Saisonausklang bei Steaks und Bratwürsten zu genießen. Mit einem dreifachen Petri Heil bedankten sich die Petrijünger beim Vergnügungsausschuss, der an diesem Morgen reichlich zu tun hatte.

 

Im Oktober folgt nun noch die Umweltaktion des Vereins, damit der Unrat entlang der Uferzonen und Wege nicht überwintern muss.

 

Karl - Heinz GOSE

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0