Vereinsteiche

Das Vereinsgelände ist 1969 entstanden als Ausgleich für die alten Teiche, die dem Schlosssee zum Opfer fielen.

Hier befindet sich auch unsere Vereinshütte mit diversen Sprechtagen und Terminen.

Zur Zeit sind die beiden kleineren Teiche wegen Sanierungsmaßnahmen gesperrt.

Erlaubt ist das Angeln mit nur einer Friedfisch-Angel und zusätzlich

eine Raubfisch-Angel. Oder eine Handangel mit künstlichem Köder, (Flugangel zur Friedfisch- und Raubfischangelei oder Spinnrute zum Raubfischfang).

 


Teichsanierung 2020

 

 

Ende Juli waren endlich alle Weichen für die Teichsanierung auf grün gestellt. Somit mussten wir nur noch auf den Bagger warten. Der wurde nach einigen Terminschwierigkeiten mit dem Dumper am 26. August geliefert.

Nun begann eine arbeitsintensive Zeit an unseren beiden kleineren Teichen.

 

Von morgens früh bis abends spät liefen die Maschinen auf Hochtouren. Begonnen wurde mit dem Aushub der Parkfläche für den auszuhebenden Schlamm.

 

Nach vollzogener Vorarbeit  wurde es spannend.

 

 

 

 

Alle hielten die Luft an, als der Bagger das erste Mal in den mittleren Teich fuhr.

 

Nach ein paar Metern ist er auch gleich bis zum Fahrerhaus im Schlamm eingesackt. Es dauerte einige schweißtreibende Minuten, bis sich der Bagger wieder freigekämpft hatte. Ein anderer Ausführungsplan musste her.

 

Am nächsten Morgen gingen die Arbeiten mit neuem Elan weiter. 

Da die Pumpem die ganze Zeit dank unseres Hüttenwartes liefen, war der Teichgrund etwas trockener geworden. So konnten die Baggerarbeiten im mittleren Teich am 02. September abgeschlossen werden.

Mit den Erfahrungen des ersten Projektes wurde von unserem Baggerfahrer der kleine Teich in Angriff genommen. 

Hier stellte sich heraus, dass der Schlamm auf der zur Hütte gelegenen Seite so tief war, dass der Bagger leider nur bis kurz vor die Insel gelangen konnte.

Der vordere Bereich war einfach zu tief für unsere Geräte.

 

Nachdem auch die Arbeiten an den Böschungen am 06. September beendet waren, hieß es nun: Geräte schruppen.

Nach Stunden emsiger Fleißarbeit waren die Grundfarben wieder zu erkennen.

 

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren beiden Fahrern, die von den Teichen teilweise bis zur Verzweiflung gebracht wurden.

Aber sie haben stets eine Lösung gefunden, waren die Probleme auch noch so aussichtslos.

 

Am Montag danach begannen die körperlich anstrengenden Arbeiten. 

Mit leider wenigen, aber konstanten Helfern wurden Kokosmatten geschnitten, verlegt und mit Sand befestigt.

Kies wurde als Laichzonen eingebracht.

 

Als vorerst letzte Arbeit in diesem Jahr wurden die Wege weitgehend ausgeglichen. SIe haben doch arg unter den schweren Gerätschaften gelitten.

 

Am 13. September beendeten wir die täglichen Arbeitseinsätze.

Vielen Dank an alle Mitglieder, die uns in dieser Zeit unterstützt haben.

 

Da sich das Jahr dem Ende zuneigt, haben wir beschlossen, die Restarbeiten auf das nächste Frühjahr zu verschieben.

Geplant sind Arbeitseinsätze am 27. März und am 10. April 2021 jeweils von 9 bis 12 Uhr.

Hier sollen noch die restlichen Ausgleichsarbeiten auf den Wegen vollzogen werden, so dass sich wieder eine schöne Rasenlandschaft bilden kann.

Auch hier hoffen wir auf eure tatkräftige Unterstützung.

 

Euer Vorstand